Heute war mein letzter Arbeitstag

Die nächste Hürde ist geschafft. Mein Schreibtisch ist aufgeräumt, mein Anrufbeantworter besprochen und die Abwesenheitsnotiz im Outlook eingepflegt.

Gegen Mittag habe ich dann recht zügig mein Büro und die Firma verlassen. Ich bin doch so eine schreckliche Heulsuse und es musste ja nicht gleich jeder mitbekommen, dass da ein paar Tränchen herunter liefen. Naja, mein zukünftiger Chef, mein „großer“ Chef und ein paar Kolleginnen mussten es ertragen.

Danach war ich noch mit einer Freundin im Vino Central. Sie hat mir eine Leinenhose mitgebracht. Ihr passte sie nicht mehr und für mich ist sie wie gemacht. Hier konnten wir auch noch was für die Umwelt tun.

Ich freue mich über alle Mitleser und wünsche euch viel Spaß mit meinen Erlebnissen. Ich hoffe, dass es nicht zu langweilig wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.