Eine kleine Fotostory

Es ist zwar noch Winter hier, aber tagsüber hat es schon um die 28 Grad. Nicht nur Menschen haben Durst und sollen viel trinken, nein auch den Vögel geht es so. Deshalb möchte ich euch eine kleine Fotostory zeigen, die ich heute Nachmittag erstellt habe.

Die Hauptrolle spielen ein Wasserhahn und ein Masken – Bülbül

Endlich ein Wasserhahn, denkt sich der Masken-Bülbül

Was ein Mist, jetzt muss ich den auch noch selbst aufdrehen 🙁

Ah, funktioniert. Und jetzt schnell was trinken.

Upps, daneben. Also nochmal, neuer Versuch. Das muss doch klappen.

Aber jetzt! Lekker getrunken! Und zum Schluss den Wasserhahn wieder zudrehen. Es soll kein Wasser verschwendet werden, denn Namibia ist ein sehr trockenes Land und jeder Tropfen ist wertvoll.

Es grüßt der Masken-Bülbül von der Namseb Lodge 🙂

7 thoughts on “Eine kleine Fotostory

  1. Liebe Thea,

    da ist dir ja eine wirklich süße und unterhaltsame Bilder-Kurzgeschichte gelungen! Weiter so! Ich folge dir sehr interessiert!

    Und danke für die Postkarte – eine schöne Überraschung 😊

  2. Moin Thea!
    Ich bin begeistert! Tolle Bilder und auf dem zweiten hast Du sogar fallende Wassertropfen eingefangen. Du weißt, ich freue mich auf jedes einzelne Foto.
    Einen schönen Wochenanfang!
    Liebe Grüße, Karin

    • Hallo Gabi,
      Tja hier gibt es viele hochbegabte Vögel 🙂
      Nee, im Ernst, die drehen den Wasserhahn natürlich nicht auf. Aber ich fand es witzig.
      LG Thea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.