Den frühen Morgen genutzt

Am Samstagfrüh hat mich Guido gegen halb sieben zu einem Ansitz gefahren. Ich habe die Stunden dort sehr genossen.

Vom Ansitz aus hatte ich einen tollen Rundumblick. Um kurz vor sieben ging dann die Sonne auf.

Im Laufe der nächsten Stunden kamen ein Schakal, ein paar Springböcke und zwei Oryx an die Wasserstelle. Die Springböcke kamen entweder alleine oder maximal zu zweit. Es waren insgesamt nicht so viele Tiere, aber ein tolles Erlebnis in der Natur dies erleben zu können und die Stille zu genießen.

Die beiden ersten Springböcke hatte ich gar nicht bemerkt. Erst als ich mich umdrehte und nach hinten schaute, entdeckte ich sie. Das fanden die zwei nicht so toll und sind auch gleich auf und davon. Teilweise sind sie sehr scheu bzw vorsichtig. Man wird genaustens beobachtet und jedes kleine Geräusch kann sie vertreiben. Aber es kamen immer wieder welche.

Die beiden Oryx waren diesmal nicht so nervös. Sie kamen ganz gemütlich aus dem Busch und liefen immer wieder um die Wasserstelle, wo sie auch was tranken. Einer der beiden hat direkt seinen Kopf über den Rand ins Wasser gestreckt.

 

Irgendwann kam Wind auf und der Rotor über mir fing an sich zu drehen. Dadurch wurde das Gestänge bewegt und Wasser in den Behälter gepumpt. Das Ganze hatte den Vorteil, dass es laut genug war und man mich nicht mehr hörte, wenn ich mich auf den Ansitz bewegte.

Zwischendurch kamen immer wieder Namaqua Sandgrouses, Flughühner, an das Wasser. Sie kommen in kleinen Schwärmen und machen einen Riesenkrach.

Auch viele verschiedene andere Vögel gibt es hier. So zum Beispiel diese wunderschöne Taube.

In der Ferne hatte ich noch einen Strauß entdeckt.

Gegen 10 Uhr hat mich Guido dann wieder abgeholt.

 

 

3 thoughts on “Den frühen Morgen genutzt

  1. Moin Thea,
    ein schönes Erlebnis und ein guter Beginn des neuen Tages. Ich kann es gut nachvollziehen. Ich wünsche Dir noch viele geruhsame, naturnahe Erlebnisse.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag,
    Karin

  2. Hallo Thea,
    ich lese sehr interessiert deine Berichte. Muß schon wirklich ein tolles Erlebnis sein. Ich bin beeindruckt was du da so alles alleine unternimmst und erlebst. Weiterhin eine gute und interessante Zeit!
    Liebe Grüße Ellen

  3. Toll, was Du alles siehst, das sind bleibende Erinnerungen, die nehmen Dir niemand mehr weg. Deine liebe Karte ist gestern angekommen, danke, ist doch auch schön mal ohne große Umstände lesen zu können. Noch viele beeindruckende Erlebnisse Erika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.