Cabrio, Winter und Namibia

Das klingt schon ein bisschen verrückt, oder?

Nach dem Frühstück bin ich heute in die City von Windhoek gelaufen. Ich hatte ja berichtet, dass ich einen anderen Koffer als ursprünglich geplant benutzt habe. Tja in dem anderen Koffer gab es eine Seitentasche und diese Sachen habe ich leider nicht umgepackt. Nun fehlen mir mein Gürtel und meine Haarbänder. Also hieß es erstmal shoppen gehen. Aber hier ist Winter und es gibt nur Wollmützen, aber keine gescheiten Haarbänder.

Naja, ein schickes Tuch muss reichen und einen Gürtel habe ich auch gefunden.

Gegen Mittag bin ich dann mit dem Taxi wieder zurück zum Hotel. Laufen war mir dann doch zu weit. Dort bin ich später von Freunden zum Kaffee trinken abgeholt worden. Sie wohnen seit ein paar Jahren etwas außerhalb von Windhoek. Damit ich mein neues Tuch gleich mal ausprobieren konnte, ging es dann gegen Abend im Cabrio zurück ins Hotel.

Birgitt und Helmut, falls ihr das hier lest: Danke für den netten Nachmittag und die tolle Rückfahrt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.